Seiteninhalt

Bauvoranfrage und Bauvorbescheid

Kontakt

Leistungsbeschreibung

Durch einen Antrag auf Bauvorbescheid nach § 73 NBauO, auch als Bauvoranfrage bezeichnet, kann über konkrete Fragen zum Bauvorhaben entschieden werden, ohne dass alle für das Baugenehmigungsverfahren erforderlichen Unterlagen vorgelegt werden müssen. Wichtig ist, dass die Fragen möglichst genau formuliert werden und die Fragestellungen selbstständig und losgelöst von anderen Fragestellungen, über die im Baugenehmigungsverfahren entschieden werden muss, beurteilt werden können.

So kann beispielsweise vor einem Grundstückskauf oder einem aufwendigen Baugenehmigungsverfahren mit einem verhältnismäßig geringen Aufwand geklärt werden, ob das Grundstück überhaupt oder nach den eigenen Vorstellungen bebaut werden kann.

Voraussetzungen

Ein Bauvorbescheid nach § 73 NBauO wird erteilt, wenn die Prüfung durch die Bauaufsichtsbehörde ergibt, dass das öffentliche Baurecht hinsichtlich der gestellten Frage, über die im Baugenehmigungsverfahren zu entscheiden wäre, eingehalten wird. Dieses gilt auch für die planungsrechtliche Zulässigkeit.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Der Antrag auf Bauvorbescheid  ist einschließlich der zur Beurteilung der Fragestellung erforderlichen Bauvorlagen einzureichen. Die Einreichung kann online (derzeit nur für Entwurfsverfasser möglich) oder in Papierform erfolgen.

Regelmäßig benötigt werden:

  • Auszug aus der Liegenschaftskarte
  • Lageplan im Maßstab 1:500 oder 1:1000
  • Baubeschreibung
  • Bauentwurfsskizze

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebührenhöhe richtet sich nach der Baugebührenordnung (BauGO).

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Bauvorbescheid erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach seiner Erteilung der Bauantrag gestellt wird.

Eine Verlängerung der Geltungsdauer des Vorbescheids ist auf Antrag möglich.

Rechtsgrundlage

Weitere Informationen

Der Antrag auf Bauvorbescheid ist von Ihnen als Bauherrin oder Bauherrn mit Tagesangabe zu unterschreiben.

Nach Eingang des Antrags auf Bauvorbescheid erfolgt eine Prüfung der von Ihnen gestellten Frage hinsichtlich der bauordnungs- und planungsrechtlichen Vorschriften. Sollten weitere Unterlagen benötigt werden, erhalten Sie hierzu kurzfristig eine Mitteilung.

Bei einigen Fragestellungen kann die Beteiligung anderer Institutionen oder Fachbehörden erforderlich sein.

Sobald alle Stellungnahmen vorliegen und dem Bauvorhaben nicht entgegenstehen, wird der gewünschte Bauvorbescheid erteilt.

Bitte beachten Sie, dass im Verfahren auf Erteilung eines Bauvorbescheids über die gestellten Fragen hinaus keine Prüfung stattfindet.

Bitte beachten Sie die Nebenbestimmungen, Hinweise und eventuellen Grüneintragungen auf den Unterlagen, denn sie sind Bestandteil des Bauvorbescheids.

Formulare

Onlineformulare

Für die Nutzung der Onlineformulare ist eine Registrierung in NAVO2 erforderlich. Dies gilt auch, wenn Sie bereits in NAVO1 registriert sind.

NAVO2 - Login

Papierformulare