Seiteninhalt

Herzlich Willkommen beim Netzwerk Inklusion Walsrode

Das „Netzwerk Inklusion Walsrode“ ist ein Projekt der Stadt Walsrode, der Lebenshilfe Walsrode e.V., und der evangelischen Jugendhilfe Stephansstift Heidekreis und wird gefördert durch die Aktion Mensch. Das Vorlaufprojekt ist am ersten März 2015 gestartet. Seit dem ersten März 2016 arbeiten wir im Anschluss-Projekt „Walsrode – eine Stadt für alle! Gemeinsam gegen Barrieren und Vorurteile.“ Ziel des Projektes ist der Aufbau und die Unterhaltung eines Netzwerkes zum Thema "Inklusion in Walsrode“. 2021 haben sich die einzelnen Kooperationspartner auf eine Fortsetzung des Projektes bis 2023 geeinigt. Finanziert wird das Projekt durch Selbstbeteiligungen der einzelnen Kooperationspartner:innen sowie durch Spendeneinnahmen.

Kontakt

Wir freuen uns, dass Sie sich für das Netzwerk Inklusion Walsrode (Inklusion hoch 3) interessieren.

 Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

 Ihre Ansprechpersonen

Stadt Walsrode


Daniela Clausing
Telefonnummer 0 51 61 / 977-124
inklusion@walsrode.de
Wiebke Kultscher
Telefonnummer 0 51 61 / 26 64

Alexander Neundorf
Telefonnummer 0 51 61 / 94 99 98
Neundorf@walsrode.net
Priska Wethkamp

Lebenshilfe Walsrode e.V.


Susann Joachim
Telefonnummer 0151 541 299 22
Inklusion@lh-walsrode.de

Evangelische Jugendhilfe Stephansstift Walsrode e.V.


Roger Walter
Telefonnummer 0 51 61 / 4 81 09 27
R.Walter@stephansstift.de
-

Das Projekt

Das Netzwerk „Inklusion hoch 3“

Das „Netzwerk Inklusion hoch 3“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der drei Partner

Der Name des Netzwerkes soll zum einen die Anzahl der KooperationspartnerInnen und zum anderen die Wichtigkeit des Gedankens der Inklusion für die jeweiligen PartnerInnen widerspiegeln. Das Projekt wurde gefördert durch die Aktion Mensch und ist am 01.03.2016 gestartet. Das Projekt wurde gemeinsam mit den Kooperationspartner:innen bis zum 31.07.2023 bewilligt. Die Finanzierung wird jetzt durch Eigenanteile der Kooperationspartner:innen sowie durch Spenden durchgeführt.

Lebenshilfe Walsrode e.V.

www.lebenshilfe-walsrode.de/

Seit der Entstehung der Lebenshilfe Walsrode e.V. setzt sich dieser Elternselbsthilfeverein für die uneingeschränkte Teilhabe von behinderten Menschen und ihren Familien am gesellschaftlichen Leben ein.

Die Lebenshilfe Walsrode als gemeinnütziger Verein hält differenzierte Assistenz-, Förder- und Unterstützungsangebote für Menschen aller Altersstufen bereit. Sie ist beratend, heilpädagogisch, pflegerisch und therapeutisch aktiv.

Stephansstift Evangelische Jugendhilfe Heidekreis

www.dachstiftung-diakonie.de/gesellschaften/stephansstift-evangelische-jugendhilfe/

Im Heidekreis hält das Stephansstift unterschiedliche Angebote der Kinder- und Jugendhilfe vor. Diese reichen von niedrigschwellig, präventiven Angeboten bis zu intensivtherapeutisch, stationären Angeboten und Projekten.

In Walsrode organisiert der Träger u.a. das Familien- und Kinderservicebüro und vernetzt die Akteure der Sozialen Arbeit im Stadtbereich (Sozialraumgremium). Beispiele sind Kindertreff und Elterncafé.

Stadt Walsrode

www.walsrode.de

Walsrode ist bevölkerungsmäßig die größte Stadt im Heidekreis mit ca. 30.100 Einwohnern und einer Fläche von ca. 335 km².

Die Stadt Walsrode unterstützt schon seit vielen Jahren Integration in Kindergärten und Krippen, betreibt ein interkulturelles Kulturzentrum, und engagiert sich im Bereich Migration. Darüber hinaus ist sie die Trägerin der Sozialarbeit Walsrode in Bomlitz.

Inklusion – Was ist das eigentlich?

Viele Menschen haben den Begriff Inklusion schon gehört. Aber was genau steckt dahinter? Und was bedeutet Inklusion für jeden von uns persönlich?

Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.

In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren wir alle: zum Beispiel durch den Abbau von Hürden, damit die Umwelt für alle zugänglich wird, aber auch durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Toleranz und ein besseres Miteinander.

Inklusion ist ein Menschenrecht, das in der UN-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben ist. Deutschland hat diese Vereinbarung unterzeichnet. Mit der Umsetzung von Inklusion stehen wir aber noch am Anfang eines langen Prozesses.

Aktionen

Im gesamten Projektzeitraum sollen regelmäßige Treffen zwischen den Kooperationspartnern, sowie mit den Personen aus den Zielgruppen stattfinden. Es wird stetig an gemeinsamen inklusiven Aktionen und Projekten gearbeitet.

Inklusive Segelfreizeit

Die seit 2016 jährlich stattfindende Segelfreizeit für Kinder von 14-18 Jahren auf der „Mauna Kea“ war bisher immer ein voller Erfolg und spricht für gelebte Inklusion auf engstem Raum. Dabei trafen mittlerweile Jugendliche aus den verschiedensten Ländern zusammen und bestritten gemeinsam einen Segeltörn in der Ostsee. Trotz anfänglicher sprachlicher Barrieren wuchsen sie immer zu einem dynamischen Team zusammen.

Auch für das kommende Jahr ist wieder eine Segelfreizeit geplant

Inklusives Sportfest


Der TV Jahn Walsrode und die Lebenshilfe Walsrode haben am 20.08.2016 unter der Mitwirkung der Heide-Werkstätten, der Willkommensgruppe der Diakonie, des Stephansstiftes, des Kulturzentrums „mittendrin“ sowie des Schützenkorps Vorbrück bereits zum zweiten Mal ein inklusives Sport- und Bewegungsfest für die ganze Familie veranstaltet. Die Gäste erwartete ein fröhliches und buntes Fest mit vielen Attraktionen rund um Sport und Bewegung, das am Vormittag bereits mit einem Sommerbiathlon, veranstaltet vom TV Jahn, startete. Am Nachmittag stand eher der Spaß als der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund. Dabei wurden den Gästen verschiedene Sportarten zum Kennenlernen und auch zum Ausprobieren geboten. Ein Menschenkicker sorgte genauso für gute Laune, wie die große Hüpfburg, die die Kreissparkasse Walsrode zur Verfügung stellte. Natürlich durften auch Ponyreiten und Kinderschminken nicht fehlen.


Auch für das leibliche Wohl sowie für die musikalische Unterhaltung war gesorgt. Die Nudelwerkstatt, ein inklusives Kochprojekt unter der Leitung des Koches Laurenz Lamberts bot selbstgemachte Nudeln an. Das Samocca bot zudem verschiedene Folienkartoffeln zum Kauf an. Kuchen und Kaffee rundeten das Angebot ab.

Öffentlicher Kühlschrank im Kulturzentrum »mittendrin«

Der öffentliche Kühlschrank ist ein Angebot für Jeden: Jede/r kann den Kühlschrank mit Lebensmitteln befüllen, damit die Lebensmittel nicht verderben (z.B. bei längerer Abwesenheit). Und jede/r kann dem Kühlschrank jederzeit unentgeltlich Lebensmittel entnehmen. Die Haltbarkeit der Lebensmittel wird regelmäßig von den MitarbeiterInnen des „mittendrin“ kontrolliert.


Die Nudelwerkstatt

Im Rahmen des Projekts Inklusion „Walsrode - eine Stadt für ALLE!“ arbeiten unterschiedliche Personen und Gruppen jeden 4. Donnerstag im Monat zusammen. Sie lernen gemeinsam und stellen in verschiedenen Arbeitsschritten Nudeln und Soßen her. Hierbei unterstützt der Profi-Koch Laurenz Lamberts die TeilnehmerInnen. Im Anschluss wird gemeinsam gegessen und jedes Rezept bewertet.

 Die Nudelwerkstatt hat mittlerweile bei Veranstaltungen wie dem Gartenfest, dem inklusiven Sportfest oder dem Weihnachtsmarkt in Walsrode gekocht und Gerichte ausgegeben.

Darüber hinaus wurden zwei Spendendinner ausgerichtet. Der Erlös des ersten Spendendinners im Frühjahr 2017 wurde zur Bekämpfung von Hunger in Afrika gespendet. An dem Spendendinner im Jahre 2017 nahmen mehr als 60 Personen teil.

Das zweite Spendendinner im Herbst 2019 hatte ungefähr 40 Besucher*innen. Der Erlös wurde lokalen Projekten Der Tafel, MOVE und Frauen helfen Frauen gespendet.

 Inklusion bedeutet:
ALLE Menschen sind dabei! ALLE Menschen gehören dazu! Jeder ist herzlich willkommen!

 Wer Interesse hat bei der Nudel-Werkstatt mitzuarbeiten und verschiedene Rezepte auszuprobieren, ist herzlich eingeladen!

Ansprechpartnerin für Anmeldungen:

Wiebke Kultscher
Telefonnummer 0 51 61 / 26 64


Projektgruppe Leichte Sprache


Alle Texte sollen verständlich sein. Dafür setzt sich die Projektgruppe leichte Sprache ein. Die Projektgruppe hilft dabei, Texte barrierefrei zu gestalten. Jede/r, der/die einen Text schreiben oder veröffentlichen möchte, kann sich an die Projektgruppe wenden. Die Projektgruppe hilft gerne dabei, einen Text zu „übersetzen“ einen Text zu verfassen, oder ihn auf Barrierefreiheit zu prüfen.


Gemeinschaftsgarten - Garten für alle

Mit dem öffentlichen Gemeinschaftsgarten ist in Walsrode ein vollkommen neues und überaus interessantes Projekt entstanden, das von vielen Institutionen getragen wird. Die Menschen in der Stadt erhalten auf einer bisher kaum genutzten Grünfläche Möglichkeiten der Begegnung und Beschäftigung und zwar unabhängig von ihrer Herkunft, ihren wirtschaftlichen Verhältnissen, ihrer Behinderung oder ihrem Alter. Darüber hinaus hat jede/r die Möglichkeit, sich in dem Garten zu betätigen, d.h. zu säen, zu pflegen und zu ernten. Für den „Garten für alle“ wurde eine städtische Fläche zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um den Amtsrichtergarten an der Gerbergasse.

 In dem „Garten für alle“ findet zweimal jährlich ein Gartenfest statt.
Im Sommer bieten wir ein buntes Programm mit kulinarischer Verpflegung und Mitmachaktionen für die ganze Familie. 
Beim Winterfest im Garten laden wir euch zu heißen Getränken und leckerem Essen an kalten Tagen ein. Abends bei einem Lagerfeuer leckeres Stockbrot gebacken werden.

 Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Daniela Clausing
Telefonnummer 0 51 61 / 977-124
inklusion@walsrode.de
Susann Joachim


Volkshochschulkurse - VHS inklusiv

In diesen Kursen steht das Miteinander im Vordergrund. Sie sind geeignet für Menschen mit und ohne Behinderung, für Jung und Alt, für AnfängerInnen und QuereinsteigerInnen, für Leute von hier und anderswo. Diese Kurse sind zum Schnuppern, Ausprobieren, Testen, Begegnen, zum Lachen und zum Spaß haben.

Hier geht's zur Homepage der Volkshochschule

Menschen mit Beeinträchtigungen als Wahlhelfer

Auch Menschen mit Beeinträchtigungen können und möchten sich ehrenamtlich engagieren. Dass das gut funktionieren kann, haben zwei Bewohner der Lebenshilfe Walsrode e.V. gezeigt. Sie waren als Wahlhelfer bei der Kommunalwahl am 11.09.2016 tätig.

Fachtag Inklusion in Walsrode

Zum Ende des Projektzeitraums, im September 2018 wurde ein Fachtag „Inklusion“ in Walsrode veranstaltet. An diesem Tag bot sich allen Interessierten die Gelegenheit, das Thema „Inklusion im Sozialraum Walsrode“ mit all seinen Angeboten hautnah zu erleben.

Englischkurs I3


Seit Oktober 2017 findet jeden Freitag von 10 Uhr- 11 Uhr der Englischkurs I3 im Kulturzentrum „mittendrin“ statt. Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit englisch ohne Barrieren zu lernen. Es gibt keinen festen Lehrplan, wodurch jede/r Interessierte, ohne Probleme mit einsteigen kann. Die Inhalte werden von den TeilnehmerInnen ausgewählt und von dem Dozenten vorbereitet, wodurch immer ein buntes Programm mit praxisnahen Inhalten entsteht.

Für den Fachtag Inklusion wurde von den TeilnehmerInnen ein kleiner Sketch vorbereitet und vorgeführt

Der inklusive Englischkurs startet ab dem 05.08.2021 um 17:00 Uhr im "mittendrin".

 Falls Sie Interesse an der Teilnahme haben wenden Sie sich bitte an:

Alexander Neundorf
Telefonnummer 0 51 61 / 94 99 98
Neundorf@walsrode.net
Kulturzentrum "mittendrin"
Telefonnummer 0 51 61 / 26 64

LEA Leseklub


Das Konzept des LEA Leseklubs basiert darauf, dass Menschen nach dem inklusiven Prinzip an einem Leseklub teilnehmen können. Hierzu treffen sich jeden Freitag von 17- 18 Uhr interessierte GeschichtenliebhaberInnen, um gemeinsam Geschichten zu lesen und zu hören. Anfangs hat die Gruppe Kurzgeschichten in leichter Sprache gelesen, mittlerweile hat der Arbeitskreis Inklusion zwei Bücher in leichter und einfacher Sprache zur Verfügung gestellt.

Wichtig ist nicht, wie gut man lesen kann um am LEA Leseklub teilzunehmen. Beim LEA Leseklub steht vor allem der Spaß an Geschichten im Mittelpunkt.

 Beispielsweise hat die Gruppe das Buch „Die neuen passen hier nicht rein“ gelesen. Eine Geschichte, in der liebevoll beschrieben wird, wie sich eine Rollstuhlfahrerin in einer Schule mit inklusivem Konzept an die dortigen Umstände anpasst und auch darstellt, wie sich die Schule und vor allem die Klasse an die neue Situation anpasst. Das Buch stellt sehr schön dar, wie sich gelungene Inklusion umsetzen lässt und auch wie der Weg dahin verlaufen kann.

 Wenn Sie Interesse am LEA Leseklub haben wenden Sie sich gerne an

Yannick Weiß
Telefonnummer 0 51 61 / 26 64
Info@mittendrin-walsrode.de

Falls sich genug TeilnehmerInnen zusammenfinden, könnte ein weiterer Kurs zu einem anderen Termin eingerichtet werden.

Internationaler Frauentreff

Der Internationale Frauentreff trifft sich regelmäßig am 2. Freitag des Monats von 16-18 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturzentrums mittendrin in Walsrode. Hier gibt es bei einer Tasse Tee oder Kaffee Gesprächsrunden zu verschiedenen Themen. Alle Frauen sind herzlich willkommen. Kleinkinder dürfen mitgebracht werden.

Aus den Wünschen der teilnehmenden Frauen heraus, haben schon viele Aktionen und Aktivitäten stattgefunden, die bei Bedarf jederzeit wieder aufleben könnten.

  • Radfahren lernen für Frauen auf dem Schulhof der Grundschule am Markt
  • Vormittags Walkinggruppe
  • Schwimmkurs nur für Frauen in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk, der Bädergesellschaft und dem TV Jahn Walsrode
  • Gemeinsames Picknick, Ausflug in den Vogelpark

Auch neue Ideen sind jederzeit willkommen.

 Bei Interesse kontaktieren Sie bitte eine der beiden Leiterinnen des Internationalen Frauentreffs:

Priska Wethkamp
Charlotte Schließauf

Männertreff im mittendrin

Der Internationale Männertreff trifft sich regelmäßig am 3. Dienstag des Monats von 19-21 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturzentrums mittendrin in Walsrode.
Wir treffen uns bei Kaffee und Keksen um uns miteinander auszutauschen. Darüber hinaus gibt es im Haus die Möglichkeit, unter anderem Billard zu spielen oder zu kickern.

Gelegentlich veranstaltet der Männertreff auch Ausflüge, so wurde in der Vergangenheit zum Beispiel schon ein Fußballstadion besucht.
Wenn wir euer Interesse geweckt haben freuen wir uns über euren Besuch. Männer aller Altersklassen und Nationalitäten sind willkommen.

Ansprechpartner

Yannick Weiß

Inklusionsdisco

Dreimal im Jahr fand im Kulturzentrum eine inklusive Disco statt. Zu den Mottos Faschingsparty, Beach-disco, und Halloween Party haben wir aufregende Abende mit euch verbracht. Unser DJ Jochen bot euch immer einen passenden Mix aus eigenen Wünschen und fertiger Playlist. Das Team vom „mittendrin“ versorgte euch gerne mit Getränken und kleinen Imbissen.

Kulturzentrum "mittendrin"
Telefonnummer 0 51 61 / 26 64

>

Unsere Netzwerk-Partner


Kulturzentrum „mittendrin“
www.mittendrin-walsrode.de


SoVD Kreisverband Heidekreis
www.sovd-heidekreis.de/kv-heidekreis


Netzwerkgruppe Sport
Vertreten durch den Landessportbund Niedersachsen
und dem Sportbund Heidekreis