Seiteninhalt
13. Oktober 2021

Kunst aus zerbrochenen Eierschalen

Im Rathaus Walsrode eröffnet ungewöhnliche Kunstausstellung

Walsrode. Die Kunstausstellungen im Walsroder Rathaus finden wieder in fast gewohnter Weise statt. Seit Mai des Jahres kann nun schon wieder die dritte Ausstellung präsentiert werden. Dieses Mal zeigt eine „Wiederholungstäterin“ ihre Werke.

Die Künstlerin Brigitte Röttjer aus Walsrode hat bereits vor 23 Jahren etliche ihrer ungewöhnlichen Arbeiten mit dem Naturprodukt Eierschale im Rathaus zeigen können. Die bemerkenswerte Kunstfertigkeit hat sie sich bereits 1987 angeeignet und im Laufe der Zeit immer weiter perfektioniert. Dabei fügt sie kleine und kleinste Bruchstücke gefärbter Eierschalen zu einer ausdrucksvollen und farbenfrohen Collage zusammen. Sie nennt diese Technik nach dem spanischen Wort „Cascaron“, was „zerbrochene Schale“ bedeutet.

Im Laufe der Zeit konnte Brigitte Röttjer ihre Arbeiten in etwa 40 Ausstellungen einem breiteren Publikum zugänglich machen und erlangte so eine gewisse Bekanntheit. Dabei war sie allerdings nicht nur in Norddeutschland vertreten, sondern auch in Süddeutschland und Österreich. Im vergangenen Jahr ist sogar das Fernsehen auf die Künstlerin aufmerksam geworden und berichtete in der NDR-Abendsendung DAS ausführlich über ihre „andere Art der Bildgestaltung“.

Eigentlich sollte die neue Ausstellung schon im letzten Jahr stattfinden, doch musste sie aufgrund der zugespitzten Pandemie-Lage abgesagt werden. In der Hoffnung auf eine Besserung der Verhältnisse, wurde für das Frühjahr 2021 ein neuer Termin angesetzt, der aber auch nicht eingehalten werden konnte. „Aller guten Dinge sind drei“ und so wird der dritte Versuch nun endlich erfolgreich sein.

Die Ausstellungseröffnung in der Bürgerhalle des Rathauses findet am 20. Oktober 2021 statt. Danach können die Kunstwerke bis zum 24. November 2021 während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.