Seiteninhalt

Schließung und Erreichbarkeit der Verwaltung der Stadt Walsrode

Die Rathäuser in Walsrode und Bomlitz sind einschließlich der Bürger- und Sozialbüros, des Standesamtes und der Stadtkasse weiter für Sie da. Persönliche Kontakte sollen jedochvermieden werden. Bitte vereinbaren Sie nur in dringenden Fällen einen persönlichenTermin. Die Beschäftigten sind unter ihrer bekannten Durchwahl sowie per E-Mail erreichbar. Wer keinedirekte Durchwahl seiner Ansprechperson hat, erreicht die Telefonzentrale des Rathauses unter Telefon 05161 977-0.

Melderegisterauskunft Erteilung Selbstauskunft

Zuständig

Telefonnummer 0 51 61 / 977-175
Faxnummer 0 51 61 / 977-108
buergerbuero@walsrode.de
 
Externer Link: auf Karte anzeigen
 
Zimmer: Bürgerbüro

Öffnungszeiten

Gern bieten wir neben diesen Öffnungszeiten individuelle Terminvereinbarungen an. Termine ermöglichen eine bessere Vorbereitung und ersparen Ihnen unnötige Wartezeiten. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Rathaus Walsrode

  • Montag
    08:30 bis 17:00 Uhr
  • Dienstag
    08:30 bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch
    nur nach Terminvereinbarung
  • Donnerstag
    08:30 bis 17:00 Uhr
  • Freitag
    08:30 bis 12:00 Uhr
  • 1. Samstag im Monat
    09:00 bis 12:00 Uhr
 

Rathaus Bomlitz

  • Montag
    08:30 bis 12:00 Uhr
  • Dienstag
    08:30 bis 12:00 Uhr
  • Mittwoch
    08:30 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag
    14:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitag
    08:30 bis 12:00 Uhr

Leistungsbeschreibung

Auf Antrag erhalten Sie Auskunft über die im Melderegister zu Ihrer Person gespeicherten Daten.

Die Auskunft umfasst:

  • die im Melderegister zu Ihrer Person gespeicherten Daten,
  • die Empfänger von regelmäßigen Datenübermittlungen, sowie
  • die Zwecke und die Rechtsgrundlagen
    • der Speicherung sowie
    • der regelmäßiger Datenübermittlungen.

Soweit die Datenübermittlungen durch ein automatisiertes Abrufverfahren oder eine automatisierte einfache Melderegisterauskunft erfolgen, können Sie auf Antrag Auskunft über

  • die Arten der übermittelten Daten
  • als auch ihre Empfänger erhalten.

Verfahrensablauf

Sie können die Selbstauskunft aus dem Melderegister persönlich oder schriftlich bei der zuständigen Stelle beantragen. Einige zuständige Stellen bieten die Möglichkeit, einfache Melderegisterauskünfte online zu beantragen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in der Sie Ihren Wohnsitz haben.

Voraussetzungen

  • formloser Antrag

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • formloser Antrag

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Datenübermittlungen über ein automatisierten Abrufverfahren oder die Daten der automatisierten einfachen Melderegisterauskunft werden nach mindestens 12 Monaten, spätestens zum Ende des Kalenderjahres, das auf die Speicherung folgt, gelöscht.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

In gesetzlich geregelten Ausnahmefällen kann die Auskunft über gespeicherte Daten verweigert werden.

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium des Innern (BMI)