Seiteninhalt

Stadtsanierung - Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Die Stadt Walsrode ist mit Programmaufnahmebescheid vom 24.06.2016 des Amtes für regionale Landesentwicklung Lüneburg (ArL) in die Städtebauförderung mit dem Sanierungsgebiet „Innenstadt – Walsrode“ aufgenommen worden. Durch den Einsatz von Städtebauförderungsmitteln aus der Programmkomponente „Aktive Stadt und Ortsteilzentren“ soll der Innenstadtbereich als lebendiger und attraktiver Ort für Wohnen, Arbeiten und Leben sowie als Standort für Wirtschaft und Kultur weiterentwickelt werden.

Förderfähig sind sowohl öffentliche als auch private Maßnahmen. Bezgl. der Sanierungsmaßnahmen an privaten Wohn- und Geschäftsgebäuden im Geltungsbereich der Sanierungssatzung erfolgt eine Bezuschussung durch die Stadt nach Maßgabe der Verwaltungsvereinbarung der Länder zur Städtebauförderung (VV-Städtebauförderung) sowie der Regelungen der Städtebauförderungsrichtlinie (R-StBauF) des Landes Niedersachsen mit Städtebauförderungsmitteln. Die Maßnahmen müssen im Einklang mit den städtebaulichen Zielvorstellungen der Stadt Walsrode gem. der Vorbereitenden Untersuchungen (siehe unten) sowie - nach Fertigstellung – der städtischen Rahmenplanung stehen. Förderungsfähig sind Sanierungsmaßnahmen i. S. der Nummer 5.3.3.1 (5) RStBauF, die zur Gestaltung an Gebäuden und zur Behebung von Mängeln und Missständen an ortsbildprägenden und fehl- bzw. mindergenutzten Gebäuden beitragen. Verbesserungen der Wärmeisolierung können in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden.

Dies gilt für Gebäude, die zu Beginn der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme Mängel und Missstände i. S. des § 177 Baugesetzbuch aufwiesen. Förderfähige Einzelmaßnahmen sind insbesondere Maßnahmen an der Gebäudehülle wie Erneuerung von Dach, Fenster und Fassaden sowie die hiermit in unmittelbaren Zusammenhang stehenden Baunebenkosten. Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen, einschl. einer Innensanierung, auf Basis des Standards des öffentlich geförderten Wohnungsbaus können bei ortsbildprägenden Gebäuden gefördert werden.

Die Regelungen zur Förderung privater Maßnahmen können Sie als PDF-Dokument herunterladen.

Bezgl. der öffentlichen Maßnahmen der Städtebauförderung sind diese aus den Vorbereitenden Untersuchungen ersichtlich, die in der Rahmenplanung konkretisiert werden.

Weitere Informationen zu dem Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" finden Sie hier.