Seiteninhalt

Benefeld

Benefeld gehörte über Jahrhunderte zur Gemeinde Westerharl. Seine kommunale Eigenständigkeit erhielt Benefeld erst 1948. Von 1968 bis Ende 2019 gehörte Benefeld der Gemeinde Bomlitz an.

Über Jahre hieß Benefeld „Gebeinefeld“, da sich hinter dem ehemaligen Wasserwerk viele Hügelgräber befanden. 6 Hügelgräber sind auch heute noch dort erhalten.

Gelegen ist Benefeld auf einer Hochfläche zwischen den Bächen Bomlitz und Warnau. Der Fläche nach ist Benefeld zwar der kleinste, aber hinter Bomlitz der einwohnerstärkste Ortsteil in der ehemaligen Gemeinde Bomlitz. Viele junge Familien mit Kindern haben sich in Benefeld niedergelassen.

Die Anlage der Cordinger Mühle gilt als eines der wertvollsten historischen Gebäude weit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Schulen

logo Waldorfschule
GS_Benefeld
Logo IWS

Kindertageseinrichtungen

Vereine & Verbände

Verkehr